Innenminister von 2005 bis 2009: Schäuble muss vor NSU-Ausschuss aussagen

Innenminister von 2005 bis 2009 : Schäuble muss vor NSU-Ausschuss aussagen

Der frühere Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss heute vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages aussagen. Der heutige Bundesfinanzminister war von 2005 bis 2009 Chef des Innenressorts.

In der Zeit tappten die Ermittler mit ihren Untersuchungen zur rechtsextremen Terrorzelle NSU noch im Dunkeln. 2006 hatte zur Diskussion gestanden, dass das Bundeskriminalamt (BKA) die Ermittlungen in der Mordserie übernimmt. Schäuble soll unter anderem darüber sprechen, warum die Ermittlungen letztlich doch nicht beim BKA gebündelt wurden.

Das Gremium befasst sich seit Jahresbeginn mit den Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) und den Ermittlungspannen bei deren Aufdeckung.

Der Terrorzelle werden zehn Morde zwischen den Jahren 2000 und 2007 an türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern und einer Polizistin zur Last gelegt. Die Bande flog aber erst im November 2011 auf. Die Sicherheitsbehörden waren ihr jahrelang nicht auf die Spur gekommen.

(dpa/csi)
Mehr von RP ONLINE