Finanzminister gibt sich selbstkritisch: Schäuble entschuldigt sich für sein Englisch

Finanzminister gibt sich selbstkritisch : Schäuble entschuldigt sich für sein Englisch

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist ständig in Sachen Euro-Rettung im internationalen Einsatz, dem eigenen Englisch gibt er dabei nicht unbedingt Bestnoten. "Mir tut jeder leid, der mein Englisch ertragen muss", sagte Schäuble in einem Interview.

"Aber schlecht gesprochenes Englisch ist schließlich eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt." Als er noch Bundesinnenminister gewesen sei, habe er einmal vorgeschlagen, die Dolmetscher bei den Sitzungen des Europäischen Rats in Brüssel wegzulassen. Der damalige französische Innenminister Nicolas Sarkozy habe befürchtet, dass die Engländer davon einen Vorteil hätten. "Ich habe ihm entgegnet, dass sie vielmehr einen großen Nachteil hätten, weil wir ihre Sprache zerstören würden", sagte Schäuble der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

(dpa/felt)
Mehr von RP ONLINE