Gehaltsschwelle soll stark sinken: Rösler will Fachkräften-Zuzug erleichtern

Gehaltsschwelle soll stark sinken : Rösler will Fachkräften-Zuzug erleichtern

Düsseldorf (RPO). Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) legt sich in der Diskussion um die Bekämpfung des Fachkräftemangels mit dem Koalitionspartner Union an. "Wir müssen jetzt dringend handeln und die Zuwanderung von Fachkräften deutlich erleichtern", sagte Rösler in einem Interview.

"Dazu müssen wir die Gehaltsschwelle von derzeit 66.000 Euro auf 40.000 Euro pro Jahr absenken", so Rösler gegenüber dem Magazin "Wirtschaftswoche".

Rösler sagte, er wolle verhindern, dass internationale Spezialisten weiter einen Bogen um Deutschland machen. "Bisher kommen gerade einmal rund 170 hoch qualifizierte ausländische Fachkräfte pro Jahr nach Deutschland", sagte er. "Diese Zahlen sind ernüchternd."

Eine Verdrängungsgefahr sehe er nicht, sagte der FDP-Bundesvorsitzende. "Allen muss klar sein: Vollbeschäftigung können wir nur erreichen, wenn wir attraktiv für qualifizierte Zuwanderer sind", sagte er. Qualifizierte Zuwanderung sichere bereits vorhandene Arbeitsplätze in Deutschland und erschließe neue.

(apd/felt)
Mehr von RP ONLINE