Wahlkampf auf Staatskosten: Piratenpartei hat Pressestelle im Bundestag

Wahlkampf auf Staatskosten: Piratenpartei hat Pressestelle im Bundestag

Düsseldorf (RP). Die Piratenpartei führt ihren Wahlkampf offenbar zum Teil auf Rechnung des Bundestages. Die "Bundespressestelle" der Piratenpartei telefoniert für ihre Kampagnen von einem Anschluss des Bundestages aus.

Die Nummer des Parlaments wird von der Piratenpartei sogar als offizieller Kontakt genannt. Nach Informationen unserer Redaktion sitzt der "Bundespressekoordinator" im Büro des früheren SPD-Abgeordneten Jörg Tauss, der der Piratenpartei beigetreten war.

Seit der Europawahl kletterte die Mitgliederzahl der Partei um ein Vielfaches. Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen gelang erstmals der Einzug in zwei Stadtparlamente. Zur Bundestagswahl tritt die Piratenpartei ebenfalls in mehreren Bundesländern an.

Mehr von RP ONLINE