Philipp Rösler ist noch mal zu Besuch in Berlin

Stippvisite bei der Kanzlerin : Philipp Rösler besucht noch mal Berlin

Lange nicht gesehen: Der frühere Vizekanzler Philipp Rösler (FDP) ist zu einem Besuch bei den früheren Kabinettskollegen nach Berlin gereist.

"Ich freue mich, die Bundeskanzlerin wiederzusehen, ebenso wie Wolfgang Schäuble", sagte Rösler der "Bild"-Zeitung. "Mit beiden habe ich in den letzten vier Jahren gut und eng zusammengearbeitet."

Merkel hatte Rösler, der ihr nach dem Desaster der FDP bei der Bundestagswahl 2013 als Koalitionskollege nicht mehr zur Verfügung stand, für ein Gespräch am Mittwoch ins Bundeskanzleramt geladen.

Rösler arbeitet inzwischen für das Davoser Weltwirtschaftsforum.

Den Wechsel hat Rösler nach eigener Aussage gut verkraftet. "Die neue Arbeit macht mir wahnsinnig viel Freude", sagte er der "Bild". Er treffe "nicht nur mehr Politiker, sondern ebenso Unternehmer und globale Firmen.

Vor allem aber bin ich viel unterwegs." Alleine in den letzten fünf Wochen sei er "einmal um die Welt gereist".

Rösler wird bei seiner Berlin-Reise von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet. Themen der Gespräche sollen die deutsche Wirtschaft und die Energiewende sein. "Deutschlands Energiewende interessiert immerhin die ganze Welt", sagte Rösler.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wirbel um Philipp Rösler und Kai Diekmann in Kalifornien

(DEU)