Paul Ziemiak soll JU-Bundesvorsitzender werden

NRW-Vorstand nominiert 28-Jährigen : Paul Ziemiak soll JU-Bundesvorsitzender werden

Die Junge Union NRW schickt ihren Landesvorsitzenden Paul Ziemiak ins Rennen um den Bundesvorsitz der JU.

Das erfuhr unsere Redaktion aus Kreisen des JU Landesvorstands, der ihn am heutigen Samstag einstimmig nomminierte.

Ziemiak würde bei erfolgreicher Wahl die Nachfolge von Philipp Mißfelder antreten, der aus Altersgründen nicht erneut antreten darf.

Die Wahl findet im November statt. Der 28-jährige Student Ziemiak lebt im südwestfälischen Iserlohn. Er gilt nicht als Wunschnachfolger von Mißfelder.

(maxi)
Mehr von RP ONLINE