Ehrung für Altkanzlerin Stephan Weil über Merkel: „Haben allen Grund, ihr dafür dankbar zu sein“

Hannover · Am Montagabend bekommt Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die höchste Auszeichnung des Landes verliehen. Zwei SPD-Politiker finden das richtig.

Lars Klingbeil findet, dass Angela Merkel gerade in Krisenzeiten viel richtig gemacht habe.

Lars Klingbeil findet, dass Angela Merkel gerade in Krisenzeiten viel richtig gemacht habe.

Foto: dpa/Sven Hoppe

SPD-Chef Lars Klingbeil hält die Auszeichnung der früheren Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem höchsten deutschen Orden für gerechtfertigt. „Sie stand 16 Jahre lang an der Spitze des Landes, hat in schwierigen Zeiten auch das Land geführt“, sagte Klingbeil am Montag am Rande der Hannover Messe.

Die Union scheine derzeit vieles aus Merkels Regierungszeit zu bereuen, in seinen Augen habe Merkel aber gerade in Krisenzeiten viel richtig gemacht. Die langjährige Bundeskanzlerin sollte am Montagabend von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik in besonderer Ausführung geehrt werden.

Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bezeichnete die Ehrung Merkels als verdient. „Ich finde es schon einigermaßen absurd, dass derzeit gerade vor allem Sozialdemokraten die Verdienste von Angela Merkel in Erinnerung rufen“, sagte der SPD-Politiker. Er habe über Jahre in Krisenzeiten mit Merkel zusammengearbeitet. „Wir haben allen Grund, ihr dafür dankbar zu sein“, sagte Weil.

(grz/ dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort