NRW: Fraktion der Grünen stimmt in Duisburg über eine neue Spitze ab

Klausur in Duisburg: NRW-Grüne stimmen nach Wahlschlappe über neue Spitze ab

Neuanfang nach dem Absturz bei der Landtagswahl: Die geschrumpfte Landtagsfraktion der Grünen braucht in NRW einen Wechsel an der Spitze. In Duisburg drängt heute ein früherer Parteichef nach vorn.

In einer zweitägigen Fraktionsklausur in Duisburg arbeiten die Grünen ab Montagvormittag ihre Niederlage bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl auf. Im Mittelpunkt des Treffens steht die personelle Neuaufstellung.

Die Partei stürzte von 11,3 Prozent bei der Landtagswahl 2012 auf jetzt nur noch 6,4 Prozent der Stimmen ab und wird damit die kleinste Oppositionsfraktion im neuen Landtag bilden. Ihr bisheriger Vorsitzender Mehrdad Mostofizadeh (48) tritt nicht mehr an.

  • Landesparteirat in Mülheim : Grüne lecken ihre Wunden

Um seine Nachfolge will sich Ex-Landeschef Arndt Klocke bewerben. Der 46-jährige Kölner möchte mit seiner früheren Co-Vorsitzenden Monika Düker auch in der Landtagsfraktion eine Doppelspitze bilden. Die 54-jährige Sozialpädagogin hält sich bislang aber bedeckt. Auch sonst sind keine weiteren Bewerbungen aus der 14-köpfigen neuen Fraktion bekannt. Düker war bei den Vorstandswahlen vor zwei Jahren Mostofizadeh in einer Kampfabstimmung knapp unterlegen.

Für eine Doppelspitze müsste die Fraktion ihre Geschäftsordnung ändern. Ihr Votum gilt als offen.

(juju)