Neuwagen: EU beschließt schärfere CO2-Grenzen

Regeln für Neuwagen: EU beschließt deutlich schärfere CO2-Grenzen

Neue Autos sollen bis zum Jahr 2030 einem EU-Kompromiss zufolge deutlich weniger Kohlendioxid (CO2) als bislang ausstoßen.

EU-Kommission, das Europäische Parlament und die Mitgliedsländer verständigten sich am Montagabend vorläufig in einem Vermittlungsverfahren. Neuwagen sollen bis 2030 rund 37,5 Prozent weniger CO2 ausstoßen, als Zwischenziel sei ein Minus von 15 Prozent bis 2025 vereinbart worden.

Die Einigung ist eine Überraschung, da vorherige Kompromissversuche gescheitert waren. Die Positionen lagen auseinander: Die EU-Länder forderten eine Senkung der CO2-Grenzwerte um 35 Prozent für Neuwagen im Jahr 2030. Das Europaparlament wollte 40 Prozent.

  • Klimaschutz : EU-Staaten stimmen für schärfere CO2-Grenzwerte für Autos

Die EU-Kommission gab mit dem Vorschlag einer Reduktion um 30 Prozent vor gut einem Jahr den Startschuss für das Tauziehen um die schärferen Grenzwerte.

(csi/Reuters)
Mehr von RP ONLINE