Zypries, Schwesig und Pronold: Neue Gesichter in Steinbrücks Wahlkampfteam

Zypries, Schwesig und Pronold : Neue Gesichter in Steinbrücks Wahlkampfteam

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erweitert sein Wahlkampfteam: Die frühere Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Manuela Schwesig stoßen hinzu. Bereits am Freitag wurde bekannt, dass auch Florian Pronold Steinbrück unterstützen soll.

Peer Steinbrück verkündete am Montag auf seiner Internetseite neue Namen für sein Kompetenzteam im Wahlkampf. So soll Manuela Schwesig, die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, den SPD-Kanzlerkandidaten bei den Themen Frauen, Familie, Aufbau Ost, Demografie und Inklusion unterstützen.

Die Themen stünden in engem Zusammenhang, so Schwesig. Ihr erklärtes Ziel sei es, "Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit" in allen Bereichen zu erreichen. So dürfe etwa nicht soziale Herkunft über den Lebensweg eines Kindes entscheiden. Auch beim Miteinander von Männern und Frauen in der Arbeitswelt gebe es noch viel zu tun.

Die 39-jährige Schwesig ist derzeit stellvertretende Parteivorsitzende und gehörte bereits 2009 dem Kompetenzteam des damaligen Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier an.

Die frühere Bundesjustizministerin Brigitte Zypries soll sich der Verbraucherpolitik widmen. "Ich will dazu beitragen, dass der komplexe Alltag der Bürgerinnen und Bürger durchschaubarer wird", schreibt Zypries auf Steinbrücks Internetseite.

Der Markt müsse den Menschen dienen, nicht umgekehrt. In ihrer Rolle als Bundesjustizministerin habe sie sich bereits mit verbraucherpolitischen Themen auseinandergesetzt und so etwa die Patientenverfügung oder die Gebührenbegrenzung in Abmahnverfahren vorangebracht, so Zypries.

Die 59-jährige Zypries ist zur Zeit Justiziarin der SPD-Bundestagsfraktion. Von 2002 bis 2009 war sie Justizministerin sowohl in der rot-grünen Regierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder als auch in der großen Koalition unter Kanzlerin Angela Merkel.

Bereits am Freitag war bekanntgeworden, dass auch der bayerische SPD-Landeschef Florian Pronold Peer Steinbrück im Wahlkampf unterstützen soll. Pronold soll sich in den Bereichen Infrastruktur und bezahlbares Wohnen einsetzen. Er wolle den "Neubau von Wohnungen ankurbeln und Mieter vor Kostenexplosionen schützen", kündigt Pronold an. Zudem sollten die Bürger bei Planungen besser berücksichtigt und Planungszeiten verkürzt werden. Der 40-Jährige sitzt seit 2002 für die SPD im Bundestag.

Die drei neuen Mitglieder des Kompetenzteams sollen am Montagmittag in einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt werden.

Mit Material von dpa

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Peer Steinbrücks Kompetenzteam

(jre)