Ampel-Debatte um neue Entlastungen Mobilitätsgeld oder Tankrabatt – was kommt?

Analyse | Berlin/Düsseldorf · Die Ampel-Koalition will noch in dieser Woche über weitere Entlastungen von den hohen Energie- und Spritpreisen entscheiden. Eine neunköpfige Arbeitsgruppe von SPD, Grünen und FDP kam dafür am Montagabend zusammen. Zu den Vorschlägen die wichtigsten Fragen und Antworten.

 Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will Geringverdienern monatlich 50 Euro dazu geben, um hohe Spritpreise auszugleichen.

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will Geringverdienern monatlich 50 Euro dazu geben, um hohe Spritpreise auszugleichen.

Foto: dpa/Britta Pedersen

Was schlägt die SPD vor? Arbeitsminister Hubertus Heil hat das Konzept eines „Mobilitätsgeldes“ auf den Tisch gelegt. Der SPD-Politiker präsentierte damit einen Gegenvorschlag zum „Tankrabatt“ von Finanzminister Christian Lindner (FDP). Denn die SPD stößt sich daran, dass ein Tankrabatt kleinere und mittlere Einkommen nicht gezielt entlastet würde, sondern höhere Einkommen besonders davon profitierten.