Meteorologe Sven Plöger Städte müssen „grüner und blauer“ werden

Exklusiv | Berlin · Die Hitze heizt die Städte immer mehr auf. Der Meteorologe Sven Plöger sagt sogar, oft sei es neun Grad wärmer als in der ländlichen Umgebung. Auch beim Städtetag weiß man, dass die Kommunen mehr tun müssen, um gegen immer öfter auftretende Hitzewellen gewappnet zu sein.

 Angesichts der Hitzewelle fordert der Meteorologe Sven Plöger einen Umbau der Städte. Sie müssten „grüner und blauer“ werden durch mehr Pflanzen und Wasser.

Angesichts der Hitzewelle fordert der Meteorologe Sven Plöger einen Umbau der Städte. Sie müssten „grüner und blauer“ werden durch mehr Pflanzen und Wasser.

Foto: dpa/Henning Kaiser

In den Städten wird es in diesen Tagen besonders heiß. Der Meteorologe Sven Plöger sagt sogar: „Städte sind in den sommerlichen Hitzelagen im Durchschnitt oft neun Grad wärmer als die ländliche Umgebung, das zeigen auch Studien – wir sprechen also von einer ganz anderen Klimazone.“ Was ist somit zu tun, um den immer öfter auftretenden Hitzewellen zu begegnen?