EU-Ratspräsidentschaft Hoffen auf die zweite Halbzeit

Berlin · Merkel startet im Juli mit den Corona-Hilfen kraftvoll in die EU-Ratspräsidentschaft. Die Erwartungen an die zweite Hälfte sind schwer erfüllbar.

 Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel am 17.07.2020.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel am 17.07.2020.

Foto: dpa/Francois Lenoir

Es ist ein treffendes Beispiel, wie sehr die Corona-Krise die deutsche EU-Ratspräsidentschaft prägt: Gerade noch mit den Vorbereitungen auf den bevorstehenden EU-Sondergipfel befasst, schaut Kanzlerin Angela Merkel am vorigen Dienstag terminbedingt für eine Stunde nicht auf ihr Handy. Danach ist wieder alles ganz anders. Gipfel abgesagt, der Grund: Corona.