Luxemburger Spekulationen: Angela Merkel als UN-Generalsekretärin?

Luxemburger Zeitung spekuliert über Zukunft der Kanzlerin: Angela Merkel als UN-Generalsekretärin?

Wird Angela Merkel noch einmal als Bundeskanzlerin kandidieren? Während in Deutschland über diese Frage spekuliert wird, bringt eine Luxemburger Zeitung jetzt eine ganz andere Theorie ins Spiel. Sie berichtet, Merkel wolle Ban Ki Moon als Generalsekretär der Vereinten Nationen ablösen.

Merkel, so schreibt das "Luxemburger Wort" unter Berufung auf Berliner Regierungskreise, habe sich bei ihrem Besuch in Washington Anfang Mai für den Posten ins Gespräch gebracht. Demnach wolle sie sich im Sommer 2016 zur Nachfolgerin Bans küren lassen und das Amt dann zum 1. Januar 2017 antreten.

Denn der Südkoreaner darf nach zwei Amtszeiten nicht noch einmal antreten - und als nächstes ist Europa bei dem Posten an der Reihe. Als möglicher Gegenkandidat wird in dem Bericht der britische Premier David Cameron genannt.

Für die Bundeskanzlerin, so heißt es in dem Bericht weiter, seien vor allem Stimmen aus Afrika wichtig, wenn sie sich zur UN-Generalsekretärin wählen lassen und die absolute Mehrheit erreichen wolle. Während des EU-Afrika-Gipfels im April habe sie sich besonders viel Zeit für bilaterale Gespräche genommen. Woraufhin spekuliert wird, dass dahinter ganz eigene Karriere-Interessen stecken könnten.

  • Das ist Angela Merkel

Aus Berlin aber kam umgehend ein Dementi. "Der Bericht im 'Luxemburger Wort' entbehrt jeder Grundlage", teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch mit. Merkels Sprecher hatte Medienberichte über ein mögliches vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft vor 2017 bereits zuvor vehement dementiert.

Das "Luxemburger Wort" aber spekuliert weiter – auch über Merkels Nachfolge in Berlin. Die könnte, so schreibt die Zeitung, Finanzminister Wolfgang Schäuble antreten – übergangsweise, bis ein wirklicher Nachfolger aufgebaut sei. Und der oder die könnte etwa Ursula von der Leyen oder Thomas de Maizière heißen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Angela Merkel als Kanzlerin ernannt und vereidigt

(das)
Mehr von RP ONLINE