Nur noch 64.000 Mitglieder: Linkspartei leidet offenbar unter Mitgliederschwund

Nur noch 64.000 Mitglieder : Linkspartei leidet offenbar unter Mitgliederschwund

Die Linkspartei hat offenbar deutlich an Mitgliedern verloren. Zwischen Mitte und Ende des Jahres 2012 sei die Mitgliederzahl von 67.000 auf 64.000 gefallen, berichtete die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise.

Ein Grund hierfür ist dem Blatt zufolge auch die Streichung von rund 1000 Karteileichen aus den Mitgliederlisten. Die offiziellen Zahlen sollen demnächst bekannt gegeben werden. Von den Mitgliedern der Linken leben derzeit rund zwei Drittel im Osten und ein Drittel im Westen von Deutschland.

(APD/felt)