Bundespräsidenten-Wahl: Linker in Wahlversammlung will Gauck wählen

Bundespräsidenten-Wahl : Linker in Wahlversammlung will Gauck wählen

Berlin (brö/may-) Die Zustimung für den rot-grünen Kandidaten für das Bundespräsidentenamt, Joachim Gauck, wächst. Der Wahlmann der Linken in Thüringen, der Universitätsprofessor Klaus Dörre, denkt daran, Gauck zu wählen. Dieser sei eine "respektable Persönlichkeit", sagte Dörre unserer Redaktion.

Sollte Gauck ein Signal der Kritik an der sozialen Schieflage im Land senden und Stimmen von links tatsächlich haben wollen, könne er sich "sehr gut vorstellen, ihm in einem dritten Wahlgang meine Stimme zu geben", sagte Dörre weiter. Gauck sei immerhin Ehrendoktor seiner Universität. Auch Thüringens Linken-Fraktionschef Bodo Ramelow ließ Sympathien für Gauck erkennen und sagte, dass es "nach dem zweiten Wahlgang spannend" werde.

Führende CDU-Politiker lobten den Theologen ebenfalls. "Gauck ist sicherlich ein guter Kandidat", sagte der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler. Auch der CDU-Ministerpräsident des Saarlands, Peter Müller, betonte: "Dass ein Kandidat, der als Nicht-Politiker um Stimmen wirbt, im Volk ankommt, ist verständlich." Allerdings betonten beide, dass auch Christian Wulff ein geeigneter Kandidat für das höchste Staatsamt sei.

(RP/brö/may-)
Mehr von RP ONLINE