Ausdruck von Privatsphäre und Datenschutz Lindner gegen geplante Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

Brüssel · Bundesfinanzminister Christian Lindner ist gegen eine Obergrenze für Bargeld. Es würde ein Eingriff in die Privatsphäre und den Datenschutz darstellen. Deswegen werde die Bundesregierung sich bei Teilen eines entsprechenden EU-Gesetzespakets gegen Geldwäsche enthalten.

 Christian Lindner, Finanzminister von Deutschland, will keine Obergrenze für Bargeld.

Christian Lindner, Finanzminister von Deutschland, will keine Obergrenze für Bargeld.

Foto: dpa/Aurelien Morissard
(boot/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort