1. Politik
  2. Deutschland

Landtagswahl 2021 Rheinland-Pfalz: Hochrechnungen und Ergebnisse

Hochrechnungen und Ergebnisse : Wer gewinnt die Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz?

Am Sonntag, 14. März 2021, wird in Rheinland-Pfalz der Landtag gewählt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer tritt als Spitzenkandidatin der SPD erneut an. Hier finden Sie am Wahlabend erste Prognosen, Hochrechnungen und die Ergebnisse.

Die Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz erfolgt am 14. März 2021. Die Stimmabgabe ist an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr im Wahllokal oder ab Anfang Februar 2021 per Briefwahl möglich.

Ab 18 Uhr am Wahltag läuft die Auszählung. Erste Prognosen – erhoben durch Umfragen unter den Wählern am Wahltag – werden in der Regel bereits zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht. Erste Hochrechnungen, die auf der tatsächlichen Auszählung basieren, folgen wenig später. Das vorläufige Endergebnis wird schnellstmöglich (2016 war es gegen 23 Uhr am Wahltag) bekanntgegeben. Das amtliche Ergebnis folgt in den Wochen nach der Wahl.

Insgesamt treten zwölf Parteien und eine Wählergemeinschaft an. Namentlich sind das: SPD, CDU, AfD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Freie Wähler, Piratenpartei Rheinland-Pfalz, Ökologisch-Demokratische Partei, Klimaliste Rheinland-Pfalz, Die Partei, Partei Mensch Umwelt Tierschutz und Volt Deutschland. Die amtierende Ministerpräsidentin des Landes, Malu Dreyer (bürgerlich Marie-Luise), tritt als Spitzenkandidatin der SPD erneut an.

(bora)