„Das kann nicht kontrolliert werden“ Aufstand gegen Lauterbachs Maskenpflicht

Berlin/Düsseldorf · Der Ärger über Lauterbachs Maskenpflicht-Pläne wächst. NRW-Minister Laumann und die Krankenhäuser kritisieren die geplanten Ausnahmen als unkontrollierbar. Neue Bürokratie gibt es künftig zudem für Altenheime. Auch der Städtebund fordert Änderungen.

 Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Foto: dpa/Michael Kappeler

Die Gesundheitsminister der Länder lehnen die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) zur Maskenpflicht ab. Das machten sie bei einem virtuellen Treffen mit Lauterbach am Dienstag deutlich. Streit verursachten die geplanten Ausnahmen von der Maskenpflicht in Innenräumen für frisch Geimpfte und Genesene. Diese seien „in der praktischen Umsetzung nur schwer kontrollier- und umsetzbar“, hieß es in einer veröffentlichten Erklärung der Länder.