SPD-Gesundheitsexperte: "Kopfpauschale durch die Hintertür"

SPD-Gesundheitsexperte : "Kopfpauschale durch die Hintertür"

Erfurt (RPO). Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rechnet im Zuge der schwarz-gelben Sparmaßnahmen mit Zusatzbeiträgen für die Versicherten von 20 Euro pro Monat.

"Das ist die Kopfpauschale durch die Hintertür, und zwar auf die ungerechteste Art und Weise, denn es wird keinen Sozialausgleich geben", sagte Lauterbach der "Thüringer Allgemeinen". "Keiner will das Wort Kopfpauschale mehr in den Mund nehmen, aber sie wird so oder so kommen." Denn selbst wenn die Koalition alles umsetzen würde, was sie vorschlägt, bliebe 2011 eine Defizit von 13 Milliarden Euro.

Lauterbach kritisierte den Gesundheitsgipfel der Bundesregierung vom Wochenende als unverbindliches Geplaudere. "Es gibt ja offensichtlich wieder keine Ergebnisse." Der SPD-Politiker geht davon aus, dass Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) nicht mehr lange im Amt ist. Man werde sehen, wie lange er durchhält, sagte Lauterbach.

"Aber wenn die nächste Runde wieder nichts bringt und das einzige Ergebnis ein Zusatzbeitrag von 20 Euro pro Monat für jeden ist, dann werden die Wähler die FDP endgültig abstoßen", so die Einschätzung des SPD-Experten. "Das übersteht Rösler nicht."

(DDP/csr)