1. Politik
  2. Deutschland
  3. Kolumnen
  4. Total Digital

Total Digital: Wenn mein Smartphone wirklich smart wäre

Total Digital : Wenn mein Smartphone wirklich smart wäre

Apple, Samsung und ihre Konkurrenten starten in ein neues Smartphone-Jahr. Für unseren Kolumnisten entwickeln die Hersteller an den Bedürfnissen der Kunden vorbei. Er wünscht sich ein Smartphone, das wirklich smart ist.

Ende des Monats beginnt er: Der Mobile World Congress in Barcelona. Das ist nicht nur Europas größte Messe für Mobilfunk, sondern auch der Startschuss für ein spannendes neues Smartphone-Jahr. In den letzten Jahren haben mich die neuen Smartphones gelangweilt: Bessere Akkus, bessere Kameras — höhere Preise, wenig Innovation. In diesem Jahr wird aber alles anders.

Nach dem Desaster um die brennbaren Akkus des Samsung Galaxy Note 7, arbeitet der koreanische Hersteller mit Hochdruck am Nachfolger - auch das neue Flagschiffgerät Galaxy S8 wird mit großer Spannung erwartet. Es gibt diesen Monat kaum einen Tag ohne neue Gerüchte. Samsung will dieses Jahr alles richtig machen: Das Galaxy S8 gibt es erst offiziell nach dem Mobile World Congress. Dieses Mal will man sich nicht unter Druck setzen lassen. Ärgerlich für Samsung: Erst vor ein paar Tagen hat es in einer Produktionsstätte gebrannt. Ob dies Auswirkungen auf die Galaxy-S8-Produktion hat, ist nicht bekannt. Noch ein Desaster kann sich Samsung nicht leisten, denn 2017 wird das Apple-Jahr.

Das iPhone ist nach wie vor der größte Umsatzbringer des kalifornischen Konzerns. Vor zehn Jahren präsentierte Steve Jobs die erste Version. Das will Apple groß feiern. Nicht nur mit der Eröffnung der neuen futuristischen Firmenzentrale — nach drei ruhigen Jahren erwartet die Tech-Szene neue Macs, neue iPads, eine neue Apple Watch und ein neues AppleTV. Und eben ein (diesmal wirklich) ganz neues iPhone. Robert Scoble, eine Mischung aus Tech-Visionär und am besten vernetzter Hofnarr des Silicon Valleys, erwartet statt ein iPhone 7s ein iPhone 8. Es besteht seiner Meinung nach aus durchsichtigem Glas und einem hochmodernen 3D-Sensor: Laut Scoble setzt Apple auf Augmented Reality; die Kombination zwischen Realität und Computerinformationen.

Doch ein Smartphone mit Augmented Reality? Ich habe einen Appell an die Smartphone-Hersteller: Entwickelt ein Smartphone, das wirklich smart ist. Ich habe meine Facebook-Freunde gefragt, wann für sie ein Smartphone wirklich smart wäre. Fast alle haben sich gewünscht, dass das Smartphone unliebsame Dinge erledigt. Für mich wäre ein Smartphone wirklich smart, wenn es mich sogar davor warnt per WhatsApp oder per Mail diese unliebsamen Aufgabe zuzusagen. Oder wenn es nicht ungefiltert Hinweise auf meinen Bildschirm aufploppen lässt, die mich ablenken. Oder wenn es mich ermahnt, wenn ich zu lange Fotos bei Instagram schaue, statt zu arbeiten. Oder wenn es mich zwingt den Akku zu laden, solange ich in der Nähe einer Steckdose bin und nicht wenn es zu spät ist.

Doch vermutlich bleibt ein smartes Smartphone nur ein Traum. Denn es würde gegen das Interesse seiner Hersteller aufklären: Dass wir in Wirklichkeit gar nicht jedes Jahr ein neues Smartphone benötigen.

(dafi)