Kolumne: Gesellschaftskunde Auschwitz als Mittel zum Zweck

Aus dem Holocaust Film und Literatur zu machen, muss stets der Erinnerung dienen.

 Meryl Streep (Mitte r.) im US-Vierteiler „Holocaust“ von 1979.

Meryl Streep (Mitte r.) im US-Vierteiler „Holocaust“ von 1979.

Foto: WDR/DEGETO/WDR
(fvo)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort