Krankheitswelle bei Kindern Oberarzt: „Kinder sterben, weil wir sie nicht mehr versorgen können“

Berlin · Die Lage auf den Intensivstationen der Kinderkliniken ist ohnehin schon lange prekär. Durch die Infektionswelle mit dem vor allem für Babys gefährlichen Erreger RSV droht der Kollaps. Dennoch erwägen einzelne Länder weitere Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen etwa im Nahverkehr.

 Ein Säugling wird in der Praxis von einem Kinderarzt mit einem Stethoskop abgehört.

Ein Säugling wird in der Praxis von einem Kinderarzt mit einem Stethoskop abgehört.

Foto: dpa/Friso Gentsch
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort