1. Politik
  2. Deutschland

Berlins Innensenator Ehrhart Körting: Keine Hinweise auf Terroristen in Deutschland

Berlins Innensenator Ehrhart Körting : Keine Hinweise auf Terroristen in Deutschland

Köln (RPO). Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hält eine Aufhebung der Warnung vor Terroranschlägen in Deutschland für verfrüht. "Mit jedem Tag, mit dem die Gefährdungslage ohne tatsächlich eintretende Gefahr vorbeigeht, entspannt sich die Situation ein bisschen. Aber der Spuk ist noch nicht vorbei", sagte er.

Es gebe jedoch keine neuen Anzeichen für geplante Anschläge. "Wir haben keinen unmittelbaren Hinweis auf einen möglichen Terroristen in Deutschland", sagte Körting im ARD-"Morgenmagazin".

Allen Beteiligten sei klar gewesen, dass bei Hinweisen von Geheimdienste, bei denen man die Quelle nicht kenne oder durch eine Quelle mit unklarem Wahrheitsgehalt, "man nur eine Wahrscheinlichkeit hat, aber keine Sicherheit", sagte Körting.

Der rheinland-pfälzische Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) hatte am Montag vor einer zu lange andauernden Terrorwarnung gewarnt. Die Menschen könnten dadurch abstumpfen.

Körting unterstrich die Bedeutung einer Zusammenarbeit mit Muslimen in Deutschland. "Ich glaube, die Muslime in Deutschland sind genauso beunruhigt über die Situation wie wir alle", sagte er. "Terror will keiner." Hier sei der Schulterschluss aller Bürger gefragt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat für Mittwochnachmittag erstmals Imame nach Bonn zu informellen Gesprächen eingeladen.

(apd/nbe)