1. Politik
  2. Deutschland

IS: 100 deutsche Soldaten könnten in Kampf geschickt werden

Kampf gegen "Islamischer Staat" : 100 deutsche Soldaten könnten in Einsatz gegen IS geschickt werden

Einem Medienbericht zufolge will die Bundesregierung deutsche Soldaten in die Kommandostäbe der internationalen Koalition gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) entsenden.

Der Auslandseinsatz solle kommende Woche vom Kabinett beschlossen und dann dem Bundestag zur Abstimmung vorgelegt werden. Im Entwurf für das Mandat heiße es, man wolle Stabsoffiziere in den Befehlszentralen in Kuwait und der irakischen Hauptstadt Bagdad stationieren. Danach sei die Entsendung von 100 bewaffneten Bundeswehrsoldaten möglich, berichtet "Spiegel Online".

Ein Teil der Truppe solle als Ausbilder in den Nordirak entsandt werden, um kurdische und irakische Sicherheitskräfte zu trainieren. Weitere Einheiten sollen für "Eigensicherung und Schutz" sorgen, wie laut "Spiegel Online" aus dem Entwurf hervorgeht.

(dpa)