1. Politik
  2. Deutschland

Volksabstimmung in Hamburg: Grünen-Chefin Roth wirbt für Schulreform

Volksabstimmung in Hamburg : Grünen-Chefin Roth wirbt für Schulreform

Hannover/Berlin (RPO). Der Ausgang der Hamburger Volksabstimmung über die Schulreform wird nach Ansicht der Grünen Einfluss auf die Bildungsdebatte im ganzen Land haben. Grünen-Chefin Claudia Roth sagte, alle Experten seien der Auffassung, dass die frühe Trennung in der vierten Klasse im dreigliedrigen System Bildungschancen blockiere, weil dadurch viel zu früh der weitere Bildungsweg zementiert werde.

Roth zeigte sich überrascht über den Widerstand, der dem Vorhaben in der schwarz-grün regierten Hansestadt entgegenschlägt. "Die Vehemenz, die Art und Weise, wie da gezielt Ängste geschürt und teilweise elitäre Abschottung betrieben wird, damit haben wir in der Tat nicht gerechnet", sagte sie der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Aber auch die Grünen hätten Fehler gemacht, etwa als der Eindruck entstanden sei, dass der Elternwille nicht mehr wichtig sei.

Am kommenden Sonntag entscheiden mehr als 1,2 Millionen stimmberechtigte Hamburger über die von Senat und Bürgerschaft angestrebte sechsjährige Primarschule. Die Reformgegner der Initiative "Wir wollen lernen" streben dagegen ein Modell der Freiwilligkeit an.

Die SPD fordert für den Fall eines Scheiterns der schwarz-grünen Koalition in Hamburg Neuwahlen. "Die Sozialdemokraten stehen auf jeden Fall nicht als Mehrheitsbeschaffer zur Verfügung, sollte die jetzige schwarz-grüne Regierung in Hamburg auseinanderbrechen", sagte SPD-Landeschef Olaf Scholz der "Berliner Zeitung" (Montagausgabe) laut Vorabbericht. Neuwahlen seien in diesem Fall die einzig richtige Lösung. Bisher habe die SPD geplant, ihren Kandidaten für die nächste Wahl im Sommer kommenden Jahres festzulegen. "Sollte es schneller nötig werden, sind wir vorbereitet", versicherte Scholz.

(DDP/nbe)