1. Politik
  2. Deutschland

Zweitwohnsitz in Berlin: Grünen-Bundestagsabgeordnete gesteht Steuerhinterziehung

Zweitwohnsitz in Berlin : Grünen-Bundestagsabgeordnete gesteht Steuerhinterziehung

Erneut hat ein Mitglied des Bundestages eingeräumt, die fällige Steuer für den Zweitwohnsitz in Berlin hinterzogen zu haben. Sie habe es leider versäumt, ihren Zweitwohnsitz anzumelden, sagte die aus Münster kommende Grünen-Abgeordnete Maria Klein-Schmeink Focus Online.

"Ich habe, als ich neu in den Bundestag eingetreten bin, die entsprechende Information in den umfangreichen Unterlagen für neue Abgeordnete übersehen. Das war ein Fehler, der mir sehr leidtut." Die Anmeldung werde sie an diesem Mittwoch nachholen, die fällige Zweitwohnungssteuer habe sie am Montag dem zuständigen Finanzamt überwiesen. Vor der gesundheitspolitischen Sprecherin der Grünen-Fraktion hatten bereits der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter und der SPD-Abgeordnete Niels Annen gestanden, keine Zweitwohnungssteuer gezahlt zu haben. Die Steuer beträgt fünf Prozent der jährlichen Netto-Kaltmiete.

(dpa)