1. Politik
  2. Deutschland

Ermittlungen: Großrazzia gegen mutmaßliche Terroristen in Bayern und Niedersachsen

Ermittlungen : Großrazzia gegen mutmaßliche Terroristen in Bayern und Niedersachsen

München (rpo). Polizei und Staatsanwaltschaft sind am Mittwoch in Bayern und Niedersachsen mit einer Großrazzia gegen eine Schleuserbande vorgegangen. Die Gruppe soll Kontakte zur Terrororganisation Ansar el Islam haben.

Bei der Razzia durchsuchten rund fünfzig Polizisten der bayerischen Polizei und des niedersächsischen Landeskriminalamtss insgesamt sieben Objekte, teilte die federführende Staatsanwaltschaft München I mit. Ein Ziel der Aktion war demnach die Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Irakers.

Der Iraker und sieben weitere Beschuldigte sollen mit Hilfe gefälschter Reisedokumente und erschlichener Einreisevisa einzelne Menschen und ganze Gruppen aus dem Irak und Syrien ins Schengengebiet eingeschleust haben. Die im Juli 2005 begonnenen Ermittlungen hätten zudem "umfassende Verdachtsmomente" ergeben, dass die Verdächtigen vielfältige Verbindungen zu Menschen besitzen, die der Ansar el Islam zuzurechnen sind.

(afp2)