1. Politik
  2. Deutschland

CDU-Generalsekretär: Gröhe hält Linksbündnis im Bund für möglich

CDU-Generalsekretär : Gröhe hält Linksbündnis im Bund für möglich

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hält eine Zusammenarbeit von SPD, Grünen und Linkspartei nach der Bundestagswahl trotz des Widerstands von SPD und Grünen-Spitzenpolitikern für möglich. "Die Dementis aus der SPD-Spitze klingen immer lauer und sind nach den Erfahrungen in NRW unglaubwürdig."

Das sagte Gröhe unserer Redaktion. Mittlerweile vergehe kaum ein Tag, an dem nicht die Führungsriege der Linkspartei Rot-Grün ein Koalitionsangebot mache. "Peinlicher noch als Gysis Koalitionsangebot ist sein Lob für die großen Schnittmengen der Wahlprogramme von SPD und Linke. Was ist aus Steinbrücks Beinfreiheit geworden?", sagte Gröhe. Die SPD habe ein Wahlprogramm, "das Applaus bei den Linken, aber Entsetzen bei Handwerk und Mittelstand auslöst".

Linken-Fraktionschef Gregor Gysi hatte SPD und Grüne erneut eine Koalition angeboten, um Kanzlerin Merkel abzulösen. Er sehe gute Chancen, dass seine Partei bald Regierungsverantwortung im Bund übernehme, sagte Gysi der "Bild am Sonntag". Die SPD werde lernen, dass sie sich auf die Linke zubewegen müsse. Es gebe große inhaltliche Schnittmengen mit der SPD, so Gysi. SPD und Grüne wiesen die Avancen zurück.

(brö)