EU-Kommission erteilt Zulassung: Genkartoffel Amflora darf angebaut werden

EU-Kommission erteilt Zulassung: Genkartoffel Amflora darf angebaut werden

Brüssel (RPO). Nach heftiger Debatte hat die EU-Kommission der umstrittenen Genkartoffel Amflora die Zulassung erteilt. Die Kommission erlaube den Anbau zu "industriellen Zwecken" und zur Verfütterung, teilte sie am Dienstag in Brüssel mit.

Die Brüsseler Behörde verlängerte zudem die Zulassung der in EU-Ländern wie Deutschland und Österreich verbotenen Genmaissorte MON 810 des US-Konzerns Monsanto.

Das Zulassungsverfahren für die Genkartoffel Amflora des deutschen Chemiekonzerns BASF läuft seit 1996. Die Kartoffel ist nicht zum Verzehr bestimmt, sondern soll Stärke für die Papier-, Garn- und Klebstoffindustrie liefern. Sie wird in Mecklenburg-Vorpommern bereits zu Versuchszwecken angebaut. Das hatte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) Ende April 2009 erlaubt. Durch die Entscheidung der EU-Kommission ist nun der Weg frei für den Anbau der Kartoffel im Freiland.

  • Eilantrag von Monsanto abgelehnt : Genmais bleibt verboten

Umweltschützer befürchten dadurch jedoch Gefahren für die Natur. Die Experten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hatten die Kartoffel im vergangenen Juni mehrheitlich für unbedenklich erklärt.

(AFP/das)