1. Politik
  2. Deutschland

Wegen Dienstwagen-Affäre: Geldbuße für sächsische Landeswahlleiterin

Wegen Dienstwagen-Affäre : Geldbuße für sächsische Landeswahlleiterin

Dresden (RPO). Wegen unzulässiger Privatfahrten mit dem Dienstwagen muss die sächsische Landeswahlleiterin und Präsidentin des Statistischen Landesamtes eine Geldbuße zahlen. Gleichzeitig stellte die Staatsanwaltschaft Dresden Ermittlungen gegen sie wegen Untreue ein, wie Behördensprecher Lorenz Haase dem DAPD sagte.

Zur genauen Höhe der an eine gemeinnützige Einrichtung zu zahlenden Geldbuße wurden keine Angaben gemacht.

(apd/felt)