Verteidigungsminister der USA: Gates kündigt Rückzug für 2011 an

Verteidigungsminister der USA : Gates kündigt Rückzug für 2011 an

Washington (RPO). US-Verteidigungsminister Robert Gates will einem Interview zufolge im Laufe des kommenden Jahres zurücktreten. "Es wäre ein Fehler, bis Januar 2012 zu warten", sagte der Parteifreund von Präsident Barack Obama in einem Interview.

"Das ist nicht die Art von Stelle, die man im Frühling eines Wahljahrs besetzen möchte", sagte Gates dem Magazin "Foreign Policy". Allgemein wird erwartet, dass Gates vor der Präsidentenwahl im November 2012 sein Amt aufgibt. Doch Gates' Sprecher Geoff Morrell betonte, der Minister habe in dem Interview nicht seinen Rücktritt angekündigt.

Vielmehr habe der langjährige Ressortchef darüber nachgedacht, wann ein neuer Anlauf zur Pensionierung Sinn habe. "Dass Gates abtreten will, dürfte für niemanden eine Neuigkeit mehr sein." Der Minister wolle Präsident Barack Obama genug Zeit lassen, den Posten neu zu besetzen.

Der ehemalige CIA-Chef Gates genießt in der US-Politik als Verteidigungsminister parteiübergreifendes Vertrauen und hatte das Ressort schon unter dem ehemaligen Präsidenten George W. Bush geleitet. Bereits damals hat er öffentlich mit einem Rückzug geliebäugelt.

Als ihm der neue Präsident Obama das Amt aber erneut antrug, machte er weiter. Gates gilt als treibende Kraft sowohl im Krieg in Afghanistan, für die Wende im Irak-Krieg als auch bei einer umfassenden Reform der Finanzen des Verteidigungsministeriums.

(RTR/csi)
Mehr von RP ONLINE