FDP-Politikerin: Trauerfeier für Hildegard Hamm-Brücher in München

FDP-Politikerin : Trauerfeier für Hildegard Hamm-Brücher in München

Mit einem Trauergottesdienst nimmt die Stadt München von ihrer Ehrenbürgerin Hildegard Hamm-Brücher Abschied. Die ehemalige FDP-Politikerin und ehemalige Kandidatin auf das Bundespräsidenten-Amt war am Mittwoch im Alter von 95 Jahren gestorben.

Die Gedenkfeier für Hildegard Hamm-Brücher findet am Montag, 19. Dezember, um 10.30 Uhr in der evangelischen Kirche St. Lukas statt. Hamm-Brücher habe "ein bedeutendes politisches Lebenswerk hinterlassen, das geprägt war durch die Bereitschaft, jederzeit und mit aller Kraft demokratische Verantwortung zu übernehmen", schrieb Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in einer am Montag geschalteten Todesanzeige.

Die Beerdigung findet den Angaben zufolge im engsten Familienkreis statt. Hamm-Brücher soll ein Ehrengrab der Stadt München bekommen. Die FDP-Politikerin hinterlässt einen Sohn und eine Tochter.

Hamm-Brücher wurde 1921 in Essen geboren, sie wuchs in Berlin auf. 1948 zog die promovierte Chemikerin für die FDP in den Münchner Stadtrat ein. Nach 50 Jahren in der FDP gab Hamm-Brücher 2002 ihr Parteibuch ab — wegen antiisraelischer Äußerungen des damaligen Parteivizes Jürgen Möllemann.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE