1. Politik
  2. Deutschland

Emnid-Umfrage: FDP erstmals wieder bei fünf Prozent

Emnid-Umfrage : FDP erstmals wieder bei fünf Prozent

Kurz vor den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein legt die FDP auch bundesweit in der Wählergunst zu. Die FDP kann erstmals seit dem vergangenen August laut einer Emnid-Umfrage wieder die Fünf-Prozent-Hürde überspringen.

Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich im Auftrag der Zeitung "Bild am Sonntag" erhebt, erreichen die Liberalen einen Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche und kommen bundesweit auf fünf Prozent. Damit erreichen sie erstmals wieder die nötige Zustimmung für einen Einzug in den Bundestag.

Fünf Prozent der Befragten würden für die FDP stimmen, die zuletzt auch in Umfragen zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein zulegte. Die Wahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen am 6. und 13. Mai gelten als Schicksalstermine für Parteichef Philipp Rösler.

Um einen Punkt zulegen kann auch die Union - sie erreicht nun 35 Prozent. Die SPD muss einen Prozentpunkt abgeben und kommt auf 26 Prozent. Auch die Piraten verlieren einen Punkt und landen bei 11 Prozent. Grüne mit 13 Prozent und Linkspartei mit 7 Prozent verharren auf dem Wert der Vorwoche. Die sonstigen Parteien landen bei 3 Prozent.

(APD)