Union erhöht Ergebnis: FDP bleibt in Umfrage bei acht Prozent

Union erhöht Ergebnis: FDP bleibt in Umfrage bei acht Prozent

Hamburg (RPO). Kritik an der Amtsführung von Außenminister Guido Westerwelle (FDP) schadet laut einer Umfrage seiner Partei in der Wählergunst bislang nicht. Seine Partei liegt in einer aktuellen Umfrage weiter bei acht Prozent.

In der am Mittwoch veröffentlichten wöchentlichen Umfrage des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL kam die FDP wie in der Vorwoche auf acht Prozent. Bei der Bundestagswahl hatten die Liberalen noch 14,6 Prozent der Stimmen erhalten.

Die Union erhöhte ihr Ergebnis um einen Punkt auf 34 Prozent. Damit konnten die Regierungspartner ihr schlechtestes Ergebnis seit neun Jahren aus der Vorwoche leicht verbessern.

Die SPD stagnierte den Angaben zufolge bei 23 Prozent. Die Grünen erreichten zum vierten Mal in Folge 16 Prozent. Die Linke fiel um einen Punkt auf elf Prozent.

  • Porträt : Das ist Sigmar Gabriel

SPD-Chef Sigmar Gabriel würde der Umfrage zufolge jeder fünfte Wähler (21 Prozent) direkt zum Bundeskanzler wählen. Für Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) votierten 57 Prozent.

Für die Erhebung hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 8. bis 12. März befragt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: NRW-Parteitag der FDP

(DDP/top)