Fall Walter Lübcke 45-Jähriger sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft

Kassel · Die Polizei hat im Fall des erschossenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke einen 45-jährigen Mann festgenommen. Medienberichten zufolge soll der Täter aus der rechten Szene stammen. Die Behörden äußern sich dazu nicht.

 Das Konterfei von Walter Lübcke ist am Sarg bei dem Trauergottesdienst in der Martinskirche zu sehen.

Das Konterfei von Walter Lübcke ist am Sarg bei dem Trauergottesdienst in der Martinskirche zu sehen.

Foto: dpa/Swen Pförtner
(felt/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort