Der Fall Sebastian Edathy Kommentar: Die Unschuldsvermutung ist nichts mehr wert

Der Fall des SPD-Politikers Sebastian Edathy, der sich seit Dienstag mit Kinderpornografie-Vorwürfen konfrontiert sieht, macht wieder einmal deutlich, was die rechtsstaatlich garantierte Unschuldsvermutung bei Prominenten wert ist: nämlich nichts.

 Sebastian Edathy wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Sebastian Edathy wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Foto: dpa, gam axs hpl
(csi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort