1. Politik
  2. Deutschland

Entscheidung Christian Lindner: FDP wechselt Generalsekretärin aus

Entscheidung von Christian Lindner : FDP wechselt Generalsekretärin aus

FDP-Chef Christian Lindner steht angesichts der schlechten Umfragewerte mit dem Rücken zur Wand. Nun versucht er einen Befreiungsschlag, indem er seine Generalsekretärin Linda Teuteberg gegen den Wirtschaftsminister aus Rheinland-Pfalz, Volker Wissing, austauscht.

(qua) FDP-Chef Christian Lindner reagiert mit einem Wechsel auf dem Posten des Generalsekretärs auf die schlechten Umfragewerte seiner Partei. Volker Wissing, Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz, soll neuer Generalsekretär werden. Lindner will ihn bereits beim Parteitag im September wählen lassen. Dafür muss die amtierende Generalsekretärin Linda Teuteberg ihr Amt abgeben. Zuletzt war das Verhältnis zu Parteichef Lindner schlecht. Dieser drängt sie seit Wochen zur Aufgabe. Nun sagt er, er brauche in seinem Amt mehr Hilfe und Unterstützung. Er betonte, dass sich die Lage im Land verändert habe und auch mehr Wirtschaftskompetenz nötig sei.

Teuteberg hat um ihr Amt gekämpft. Erst nachdem Lindner die Entscheidung am Dienstag im Präsidium verkündet hatte, ließ sie eine Erklärung verbreiten, in der sie ankündigte, ihr Amt zur Verfügung zu stellen, um ihrer Partei eine Hängepartie zu ersparen. Lindner hatte sie 2019 gebraucht, als mit Sachsen, Brandenburg und Thüringen drei Wahlkämpfe in Ostdeutschland bevorstanden. Den Sprung in den Landtag schaffte die FDP nur in Thüringen – mit den daraus folgenden bekannten Verwerfungen.

Nun steht Lindner selbst unter Druck und setzt auf einen Mann mit Regierungserfahrung: Wissing, der mit der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz im März 2021 seine Ämter in Mainz aufgeben will, ist ein pragmatischer Wirtschaftsliberaler, der von SPD und Grünen als verlässlich gelobt wird. Die Umfragewerte geben es lange nicht her, aber er könnte für Lindner ein Brückenbauer für eine Ampelkonstellation auf Bundesebene sein. Auch der designierte neue Schatzmeister der FDP setzt ein sozialliberales Signal: Es soll der frühere Sozialdemokrat und einstige SPD-Mittelstandsbeauftragte Harald Christ werden.

(qua)