Langjähriger CDU-Abgeordneter Elmar Brok tritt nicht mehr zur Europawahl an

Exklusiv | Düsseldorf · Der langjährige CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok hat sich entschieden, auf eine Kandidatur zur Europawahl zu verzichten. Bei der Landesvertreterversammlung der NRW-CDU werde er sich nicht zur Wahl stellen, sagte er.

 Europapolitiker Elmar Brok spricht beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg (Archivfoto).

Europapolitiker Elmar Brok spricht beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg (Archivfoto).

Foto: dpa/Kay Nietfeld

„Ich habe meiner Familie, die mein berufliches Leben 45 Jahre ertragen hat, noch etwas zurückzugeben“, sagte Brok unserer Redaktion. Daher habe er sich auch aus privaten Gründen entschieden, nicht erneut anzutreten. „Ich möchte auch mal ein Wochenende frei haben.“

Brok gilt als eines der wenigen wirklich bekannten Gesichter aus dem Straßburger Parlament. Sein Mandat hat er seit 1980 inne, damit ist er dienstältester Abgeordneter.

Europawahl 2019 - Kandidaten: Die Spitzenkandidaten der EU-Wahl
28 Bilder

Die Spitzenkandidaten 2019 der Europawahl

28 Bilder

Anfang Januar hatte der Landesvorstand der NRW-CDU Brok für die nächste Europawahl überraschend nicht wieder aufgestellt. Der 72-Jährige hatte sich allerdings vorbehalten, auf der Landesdelegiertenversammlung zu kandidieren und auf diese Weise einen Listenplatz zu erringen. Bei der Veranstaltung am 26. Januar wird die Europaliste der CDU offiziell verabschiedet. Er hätte dazu gegen den Vorschlag des Landesvorstands antreten müssen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort