Reform des Staatsbürgerschaftsrechts Eine schnellere Einbürgerung kann guter Anreiz sein

Meinung | Berlin · Innenministerin Faeser will das Staatsbürgerschaftsrecht reformieren und Einbürgerungen erleichtern. Das sorgt für erwartbare Kontroversen – der Plan ist aber womöglich ein weiterer Baustein für dringend erforderliche Zuwanderung.

 Die Einbürgerungen sollen leichter gemacht werden.

Die Einbürgerungen sollen leichter gemacht werden.

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Wie sich Politikentwürfe unterscheiden können, ist in letzter Zeit ziemlich deutlich geworden. Bei der Debatte um das Bürgergeld etwa, dann bei der Frage der Legalisierung von Cannabis, jetzt durch den Streit um die Änderungen beim Staatsbürgerschaftsrecht. Wer da noch behauptet, politisch gebe es in Berlin nur eine Soße, der irrt. Es gibt erkennbare Unterschiede, ideologischer wie inhaltlicher Natur zwischen Ampel und Opposition. Und sogar innerhalb der Koalition selbst.