Donald Trump: "Wir müssen am Ende eine Mauer haben"

Donald Trump: "Wir müssen am Ende eine Mauer haben"

Erneut rückt die geplante Grenzmauer an der südlichen Landesgrenze in das politische Zentrum des US-Präsidenten: Donald Trump besteht darauf, dass das Bauwerk an der Grenze zu Mexiko Bestandteil der Einwanderungspolitik sein müsse.

"Wir müssen am Ende eine Mauer haben", sagte Trump am Donnerstag bei einem Auftritt vor Journalisten in Florida. Das Bauprojekt sei nicht verhandelbar, erklärte er an die Adresse der Demokraten.

Der Präsident verneinte zugleich, dass er mit den Demokraten bereits eine Einigung über ein Schutzprogramm für junge Einwanderer erzielt habe. Anderslautende Darstellungen hatten zuvor für Verwirrung gesorgt.

  • Streit um Einwandererkinder : Trump dementiert Einigung mit Demokraten bei "Daca"

Zu einem bestimmten Zeitpunkt müsse es eine Einigung über die Finanzierung des Grenzwalls geben, sagte Trump. "Sie (die Demokraten) können die Mauer nicht blockieren. Wir müssen die Mauer bekommen.
Wenn wir die Mauer nicht bekommen, werden wir blockieren."

(felt)
Mehr von RP ONLINE