1. Politik
  2. Deutschland

Diskussion um Grundgesetz: Eine freie Gesellschaft kennt keine Rassen

Kostenpflichtiger Inhalt: Diskussion um Grundgesetz : Eine freie Gesellschaft kennt keine Rassen

Im Artikel 3 des Grundgesetzes ist von der Rasse die Rede. Der Satz verlöre nicht an Wucht, wenn das R-Wort heute ersatzlos gestrichen würde. Klar ist auch: Wenn der Begriff aus dem Grundgesetz verschwindet, ist noch nicht der Rassismus besiegt.

rDe ierBgff red Rssea hta in dnlsatueDch niee übel iaKeerrr cm;eghat fau nih güdneter die oSgeiNelo-d.I Aeahcrers-iiweN dun e,teJrdesnun irtoptDonae dnu thgreincnuV – dsa ngaze Gauenr btureeh auf edr ,edeI nessRa ielßne hisc deaunasnle.aneriht sE tis et,iZ oavnd uahc im Gnrzdgetuse shcdibeA zu en,ehmn wei se ni der özasnhficrsne saserugnVf vor eiwz Jrahen hcsngheee sti. Dei nhfaWsscstei hat red eahlesnRsre sägtnl edn kRünec hg,rktee leiw ide Ügbergäen eicwhnsz nhntieE ßineldef n,isd dtimsee se hesecnMn itg.b

iWeß dore crhszaw zu ,snei sti nei asseiolz tutoksrn.K karaBc aOabm wate stehi ishc sla weShzr,acn chau enwn er eien aivrelt eelhl abafreHtu wfaieu.st Ihm dsa cnzSeshriwa cpsbhenarze,u ghetrö zu nde ssihietasrsnc skr,nDemetun eid ni die rrIe ühfr.ne loGhilchew hat die aSluntpg erd AUS eensi täsPcdasrthenif aeeru.bütdr rebA auch sdDlctenahu tnkne tzrto ieidguenetr zeseGet eFläl von scmsssiaehirt reenhlatV ni eerdnhBö nud theneU,nmrne ßdbFlteanlusia und -nU.hnBae

leAtkri 3 des trsseeGgzduen e:auttl en„admNi dfra weeng nessei cehetlses,Ghc snreei gubAsa,mtmn seeinr ,esRsa ieersn rec,paSh resien aimHte und kretuHf,n ineses usbe,nlGa einesr eilsögrnei doer ihpoctlnsei uanhunAncgse bhnitateelcgi erdo uvrgbzoet “nedewr. esDei etrWo sbeenhecrbi 4199 iene eaoltvkfrl rhebAk nvo edr .So-eNIgediol reD Staz rvleöre thcni an c,thuW newn dsa oRt-Wr hutee etzaolssr cegsehrtin wd.eür itM nmasbgutm,A pca,hrSe emHtai nud teunrkHf ist nggeu ggs.eta

Emartlss eeuttd sihc eeni rthZ-erhwDite-iieMtle .na Kazelnnir eagAln eekMrl und uhac nInestmenrnii trHos hrSoeeef bnhae hics nfefo gtzeige. berA arkl susm auhc sne:i nneW der iBgrfef rde ssRae asu mde rztGdgnuees cdihtsew,venr sti chno itchn dre siumsaRss bei.tges