DGB-Chef „Vermögende und Spitzenverdiener müssen mehr beisteuern“

Interview | Berlin. · Der DGB-Chef Reiner Hoffmann spricht über die Folgen des Corona-Lockdowns für Arbeitnehmer und Betriebe, den Mindestlohn und längere Fristen für die Schuldentilgung. Die Schuldenquote sei inzwischen antiquiert.

 DGB-Chef Reiner Hoffmann (Archiv).

DGB-Chef Reiner Hoffmann (Archiv).

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen/DPA