Umfrageergebnis: Deutsche beklagen wachsende Ungleichheit

Umfrageergebnis : Deutsche beklagen wachsende Ungleichheit

Düsseldorf (RP). Immer mehr Bürger beklagen eine wachsende soziale Ungleichheit. Vor allem Löhne und Gehälter müssten nach Ansicht der meisten deutlich angehoben werden.

Nokia, WestLB und Börsenkrise haben Spuren in der Stimmung der bundesdeutschen Bevölkerung hinterlassen. 62 Prozent der Bundesbürger sind nach einer aktuellen ARD-Umfrage überzeugt, dass es in Deutschland eher ungerecht zugeht. Das ist gegenüber der Vergleichsumfrage vom Januar ein Zuwachs um sieben Prozentpunkte. Die Unzufriedenheit beim Thema soziale Gerechtigkeit ist besonders in den neuen Bundesländern hoch: Dort empfinden 76 Prozent der Befragten eine große Ungerechtigkeit (plus zehn Punkte). Im Westen äußerten sich 58 Prozent entsprechend (plus sechs Punkte).

Diese gefühlte Ungerechtigkeit glauben die Deutschen besonders durch deutliche Erhöhungen von Löhnen und Gehältern bekämpfen zu können. 82 Prozent der Befragten fordern dies. Immerhin 67 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass "Arbeit heute nicht mehr so gut bezahlt wird wie früher".

Viele sorgen sich um ihren Arbeitsplatz

Nur 40 Prozent der Unternehmen gehen nach Meinung der Deutschen "fair mit ihren Beschäftigten um". Eine hohe Zahl von Arbeitnehmern, nämlich 35 Prozent, macht sich Sorgen um den eigenen Arbeitsplatz. Trotz der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt sind auch nur 29 Prozent der Bürger optimistisch, dass sie im Falle eines Jobverlustes leichter als früher einen neuen Arbeitsplatz finden.

Diese Unzufriedenheit beim Thema soziale Gerechtigkeit spiegelt sich auch in der Parteipräferenz wieder. Fände am kommenden Sonntag eine Bundestagswahl statt, könnte die Linke im Vergleich zum Vormonat um zwei Punkte auf elf Prozent zulegen.

Die SPD verharrt bei 30 Prozent, die Grünen bei neun. CDU/CSU verlören einen Punkt auf jetzt 38 Prozent, die FDP bliebe bei neun Prozent.

Für den ARD-Deutschlandtrend wurden insgesamt 1500 Bürger befragt.

Mehr von RP ONLINE