Der Rücktrittsbrief in voller Länge Das schrieb Merz an Merkel

Berlin (rpo). Friedrich Merz ist von allen Parteiämtern zurückgetreten. Wir dokumentieren seinen Brief an Parteichefin Angela Merkel.

"Sehr geehrte Frau Vorsitzende, liebe Angela,

wie ich Dir in unserem heutigen Gespräch erläutert habe, habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschieden, auf dem Bundesparteitag der CDU im Dezember in Düsseldorf nicht wieder für das Präsidium der Partei zu kandidieren. Mein Amt als stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion werde ich zum Jahresende niederlegen.

Unabhängig davon werde ich Dich in den kommenden entscheidenden Wochen in Deinem Bemühen nach Kräften unterstützen, die im letzten Jahr in Leipzig beschlossenen Reformen der sozialen Sicherungssysteme, insbesondere die von der CDU fast einstimmig beschlossene grundlegende Neuordnung der Krankenversicherung, in der Union durchzusetzen. Gleichzeitig will ich mich intensiv der Umsetzung unseres Steuerkonzeptes in ein Steuergesetzbuch und den ebenfalls bereits begonnenen Arbeiten an einem Arbeitsvertragsgesetz zuwenden. Dies wird nach meiner Einschätzung im Interesse der Union umso besser gelingen, je weniger einzelne Sachfragen von Personalfragen überlagert sind.

Als Mitglied der Bundestagsfraktion stehe ich Dir in einzelnen Sachfragen auch in Zukunft gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dein Friedrich Merz".

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort