1. Politik
  2. Deutschland

Daniel Günther ruft zu jährlicher Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit auf

Zum Tag der Deutschen Einheit : Daniel Günther ruft zu jährlicher Baumpflanzaktion auf

Einmal im Jahr soll jeder bei örtlichen Baumpflanzaktionen mithelfen, wenn es nach Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten geht. Mit dem „Einheitsbuddeln“ als Vorbild appelierte er an alle anderen Bundesländer, zum Tag der Deutschen Einheit Bäume zu pflanzen.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat zu einer jährlichen bundesweiten Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit aufgerufen. Jeder, der ein Herz für Klima und Wald habe, solle sich an der Bürgerinitiative beteiligen, die Schleswig-Holstein als Ausrichter der diesjährigen Einheitsfeiern gestartet habe, sagte Günther der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). Er appellierte an die anderen Bundesländer, diese Initiative bei ihren Veranstaltungen der zentralen Einheitsfeier in den nächsten Jahren fortzuführen und zur Tradition werden zu lassen. Es zeige sich schon jetzt, dass die Kampagne „Einheitsbuddeln“ den Nerv vieler Menschen treffe.

In Schleswig-Holstein seien bereits mehr als 50.000 Bäume gespendet worden. „Es beteiligen sich Privatpersonen ebenso wie Unternehmen, Kommunen ebenso wie Vereine“, sagte Günther. Bei 83 Millionen Menschen im Land könnten ganze Waldgebiete wieder aufgeforstet werden - von Nord nach Süd und von Ost bis West. Er betonte, die Bürgerinitiative könne staatliches Handeln nicht ersetzen. Für substanzielle Fortschritte erwarte er von dem von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) einberufenen Nationalen Waldgipfel am 25. September „konkrete Vorschläge für Maßnahmen, mit denen wir in ganz Deutschland die Aufforstungsprojekte voranbringen können.“