CSU-Politikerin Daniela Ludwig wird neue Drogen-Beauftragte des Bunds

Nachfolge von Marlene Mortler : CSU-Politikerin Daniela Ludwig soll neue Drogenbeauftragte werden

Daniela Ludwig soll Marlene Mortler als Drogenbeauftragte ablösen. Mortler, die ebenfalls der CSU angehört, ist seit Mai dieses Jahres Mitglied im Europaparlament.

Die CSU-Politikerin Daniela Ludwig soll neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung werden. Das bestätigte der Sprecher der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Sebastian Hille, am Montag in Berlin. Ludwig löst damit Marlene Mortler (ebenfalls CSU) ab, die im Mai ins Europaparlament gewählt wurde.

Die 44-jährige Ludwig wurde den Angaben zufolge von Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und CSU-Chef Markus Söder für das neue Amt nominiert. Sie gehört seit 2002 dem Bundestag an und war dort bisher verkehrspolitische Sprecherin der Unionsfraktion. Über ihr künftiges neues Amt hatten zuerst die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland sowie die "Bild"-Zeitung berichtet.

Die Drogenbeauftragte ist dem Gesundheitsressort zugeordnet. Ihre Aufgabe ist es, die Sucht- und Drogenpolitik der Bundesregierung zu koordinieren. Mortler hatte dieses Amt 2014 übernommen.

(anst/AFP)
Mehr von RP ONLINE