NRW-Chef der FDP macht's wie Jürgen Klopp: Christian Lindner: Haartransplantation getwittert

NRW-Chef der FDP macht's wie Jürgen Klopp : Christian Lindner: Haartransplantation getwittert

Neuer Look für den neuen Posten? Der FDP-Fraktionschef in NRW, Christian Lindner, hat sich für den möglichen neuen Posten als Parteichef hübsch gemacht und sich offenbar Haare transplantieren lassen. Bei Twitter hat er sich nun geoutet.

Er ist jung und soll seine Partei aus dem Umfragetief holen. Christian Lindner ist mit seinen 34 Jahren neuer Hoffnungsträger der FDP und nach der Wahlschlappe der bisher einzige Kandidat für den Parteivorsitz. Die Liberalen hatten bei der Wahl mit nur 4,8 Prozent erstmals seit 1949 den Einzug in den Bundestag verfehlt. Parteichef Philipp Rösler und alle Führungsmitglieder stellten ihre Posten zur Verfügung.

Was mit Blick auf die Umfragewerte bisher offenbar niemandem aufgefallen ist: Lindner hat sich seine Geheimratsecken wohl chirurgisch richten lassen. Wer Fotos des jungen Liberalen aus den vergangenen zwölf Monaten nebeneinanderlegt, sieht plötzlich wieder mehr Haare am Scheitel.

Sein Vorbild war, wie für viele andere Männer auch, BVB-Trainer Jürgen Klopp. Bei Twitter verkündete Lindner seine neue Haarpracht stolz mit den Worten "Um es mit Jürgen Klopp zu sagen: 'Ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?' CL".

Um es mit Jürgen Klopp zu sagen: "Ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?" CL

(spol)