Christian Köckert zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

Thüringens Ex-Innenminister war bestechlich: Köckert zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

Der ehemalige Thüringer Innenminister Christian Köckert (CDU) ist wegen Vorteilsannahme und Bestechlichkeit zu einem Jahr und drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Außerdem muss er 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das Landgericht Meiningen sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass Köckert in den Jahren 2010 und 2011 als Stadtrat in Eisenach Geld von Investoren angenommen und im Gegenzug andere Stadträte in deren Sinn beeinflusst hat. Allerdings schätzten die Richter seine Schuld geringer ein als die Staatsanwaltschaft, die zweieinhalb Jahre Haft wegen Korruption gefordert hatte. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

Köckert war 2002 als Innenminister zurückgetreten, nachdem er das Verschwinden einer CD mit geheimen Verfassungsschutz-Daten nicht hatte erklären können.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE