CDU-Generalsekretär Tauber: CDU und CSU ziehen gemeinsam in den Wahlkampf

CDU-Generalsekretär Tauber: "CDU und CSU ziehen gemeinsam in den Wahlkampf"

Der Unionsstreit über die Flüchtlingspolitik wird nach den Worten von CDU-Generalsekretär Peter Tauber nicht zu einem getrennten Wahlkampf von CDU und CSU führen.

Mit Blick auf das mit Spannung erwartete Treffen der Parteispitzen am Freitag und Samstag in Potsdam sagte Tauber am Montag: "Dass die beiden Unionsparteien gemeinsam in den Wahlkampf ziehen, ist schon vor der Arbeitstagung klar."

Die Spitzen von CDU und CSU. Foto: dpa, wst cul

Die Klausur war vereinbart worden, um einen Ausweg aus dem monatelangen Streit um die Flüchtlingspolitik zu finden, in deren Folge der CSU-Chef der Kanzlerin sogar mit Verfassungsklage drohte.

  • Zwist in der Union : Ein zerrüttetes Verhältnis

Tauber versicherte nach einer Vorstandssitzung in Berlin: "Mit preußischer Disziplin und bayerischer Geradlinigkeit werden wir sechs verschiedene große Themen diskutieren." Dazu gehören Europa, Wettbewerbsfähigkeit, Innovation, Digitalisierung, Zusammenhalt der Gesellschaft und Migration.

Er hoffe, dass es in einem ersten Schritt gelingen werde, eine gemeinsame Grundlage zu entwickeln und diese deutlicher nach außen zu tragen. "Wir ringen eben immer mal wieder miteinander, und am Ende kommt es darauf an, dass man zusammenfindet."

(felt/dpa)